“Martin Peppers Werk “Faszination Anbetung” ist ein Andachtsbuch, eine Enzyklopädie, ein Geschichtswerk, ein Bibelkommentar, eine Quelle für Anregungen und Inspirationen, eine philosophische Betrachtung. Die Anbetung als Schlüssel zur Bibel, zur Kirchengeschichte, zum Dienst an den Menschen, zum Gesang in der Gemeinde zum Verständnis und Respekt vor Menschen aller Kulturen. Anbetung als Kern, Quelle und Frucht des christlichen Glaubens. Differenziert und fundiert schöpft Martin Pepper aus den Erfahrungen verschiedenster Epochen der Geschichte, der Kirchen und Gemeinden. Liebevoll und mit Respekt betrachtet er die unterschiedlichsten Strömungen und weitet den Blick auf die Vielfalt der Anbetung des einen Gottes und Herrn. In der Anbetung finden wir zur Einheit in Christus über alle Grenzen der Konfessionen hinweg. Die Bücher sind ein echter Gewinn für jeden Christen.”
Patrick Martin, katholischer Theologe, Bauchredner und Schauspieler

“Mich begeistert die grundlegende Tiefe, in der das Thema theologisch, philosophisch, als auch praxisorientiert aufbereitet ist. Martin Pepper denkt mutig über Konfessionsgrenzen hinweg, und scheut sich auch nicht vor kritischen Fragen. Vielleicht ist es das Lebenswerk eines begeisterten, suchenden und ringenden Anbeters mit dem Herz eines Pastors, dem es ein Anliegen ist, der Anbetungspraxis unserer Zeit eine gute Grundlage und reformatorische Impulse zu geben.”
Susanne von Wille, Lobpreisleiterin, Seminarleiterin “Leben vertiefen” und systemische Therapeutin

„Martin Peppers Buch überrascht auch Menschen, die sich schon viel mit Anbetung beschäftigt haben durch interessante Ausführungen – zum Beispiel im Blick auf „religiöse Apartheid“, seinem Umgang mit „archaisch“ geprägten Bibeltexten und der Frage, ob Anbetung „lustvoll“ sein kann. Anbetung kann für Menschen verschiedener Konfessionen und Prägungen neue Impulse der Einheit in der Vielfalt setzen. Pädagogische Aspekte des Gemeindeaufbaus spielen in seinem Werk genauso eine Rolle wie Gedanken der Neurowissenschaften (Metzinger) oder Überlegungen von Navid Kermani. Dieses reflektierte und theologisch fundierte Buch kann man sowohl kirchlichen Insidern als auch kirchendistanzierten Menschen guten Gewissens empfehlen. Es macht Lust auf praktische Umsetzung.”
Dorothea Zwölfer (evangelische Pfarrerin in Mühlhausen und Weingartsgreuth, Mittelfranken)

“Nicht nur seine Lieder sind kreativ, professionell und geistlich tief – auch mit diesem Buch zeigt Martin Pepper, dass er es versteht, als Brückenbauer das Thema Anbetung gründlich und sensibel anzugehen und so einer breiten Leserschaft zugänglich zu machen.”
Ueli Haldemann: Gründer von Gospel News, heute Leiter Kommunikation SAM global, Schweiz

„Martins Produktionen und seine verfänglichen Liedtexte sind seit Jahren „in meine Hirnrinde gemeißelt“. Mich begeistert dieser gelungene Blick über meinen eigenen Tellerrand hinaus. Ich bin dankbar, dass ich durch dieses Buch einmal mehr Nutznießer seiner Arbeit werden darf. Besonders spannend ist für mich sein Ansatz. Er hat sich nicht fachidiotisch nur auf einen Schwerpunkt gestürzt, sondern aus dem Titel ein richtiges Programm gemacht. In diesem Buch begegnet mir Faszination Anbetung in ihrer ganzen Lebensfülle.“
Hanjo Gäbler, Musikproduzent

“Martin Pepper zeigt schon durch seine Gliederung, dass er gründlich gearbeitet hat und die Vielfalt der Thematik umfangreich erfasst. Er zeigt gegenwärtige und „alte“ biblische Anbetungsmöglichkeiten auf. Gerade die Darstellung der verschiedenen Anbetungsvarianten, die wir in der Bibel finden, wird eine gute und durchaus neue Inspiration für heute sein. Da gibt es in diesem Buch so viel zu entdecken! Wie auch bei seinen Liedtexten zeigt Marin Pepper wieder einmal mehr, dass er ein gründlicher Denker ist. Dieses Buch wird Pastoren und Pfarrer, wie auch ehrenamtliche Mitarbeiter, Hauskreise, Bibelgruppen und Gemeinden, inspirieren und motivieren. Ich wünsche allen Lesern dieses Buch Gottes Segen, und dass es viele Menschen ganz nah an das Herz unseres Gottes bringt. Möge aus „Faszination Anbetung“ eine nachhaltige Inspiration zur Anbetung werden.”
Werner Schindler (Pastor), Geistliches Zentrum Hensoltshöhe – Gunzenhausen

“Anbetung Gottes hat viele Gesichter. Ein sehr schönes von ihnen ist Musik und Kunst. Ich habe in Martin Peppers Buch noch einmal neue Gesichtspunkte entdeckt. Sie inspirieren mich, Gottes Gaben zu seiner Ehre einzusetzen.”
Ann-Helena Schlüter (Pianistin, Komponistin, Lyrikerin) Semmelstr 15 a 97070 Würzburg
kurz: „MP Buch zeigt neue Gesichtspunkte zur Anbetung Gottes auf. Sie inspirieren mich, Gottes Gaben zu seiner Ehre einzusetzen.“

„Anbetung ist eine Grund-Sehnsucht des Menschen. Das erklärt den erstaunlichen „Erfolg“ der Lobpreis- und Anbetungsmusik in den letzten 30 Jahren. Martin Pepper hat diese Bewegung in Deutschland geprägt wie nur wenige andere. Man spürt seinem Buch ab, dass Anbetung ihm ein Herzensanliegen ist. Hier schreibt ein Mann der Praxis, der gleichzeitig ein hohes Reflexionsvermögen mitbringt. Ein Buch für Menschen, die beim Anbeten neben dem Herzen gerne auch den Kopf mitnehmen. Ein Buch, das ich mit Gewinn und Vergnügen gelesen und dabei viele kleine Perlen am Rande entdeckt habe.“
Klaus Douglass, Evangelischer Theologe, Coach und Buchautor

“Martin Peppers “Faszination Anbetung” überrascht, denn dieses Buch ist nicht “nur” eine äußerst kompetente, umfassende, vielseitige und praxisnahe Anleitung zum Thema “Anbetung”. Es ist zugleich auch ein sehr belesenes und begründetes theologisches Kompendium. Mich würde es nicht überraschen, wenn wir hier in ein einigen Jahren von einem Standardwerk sowohl in der modernen musikalischen Ausbildung als auch im Praxisgebrauch ganz vieler Gemeinden unterschiedlichster Couleur sprechen würden.”
Dr. Michael Diener, Präses Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband, Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz Gnadauer Verband,

„Martin Pepper schafft es, das Thema aus der engen Fokussierung in ein breites Panorama zu führen. Er vermittelt eine thematische Rundumsicht, wo manche Autoren bislang nur ihr geistliches Teleobjektiv walten ließen. Der Berliner Pastor und Musiker packt den Klappspaten aus und trägt erst einmal die Oberfläche ab, um zu den Sedimentschichten der Thematik vorzudringen.
Pepper schafft es in seinem Buch nicht nur ein sachlich fundiertes breites Wissen über Anbetung in verschiedenen Glaubensformen, Denominationen, sogar Religionen zu vermitteln. Nein, er bringt gerade in vielen persönlichen Anmerkungen und geschilderten Erlebnissen aus jahrzehntelanger Erfahrung eine Lebendigkeit in die Thematik, die dem Leser gut tut.
Nicht nur aufgrund seines Fachwissens ist das Buch lesenswert, auch die geistliche Einschätzung Peppers z.B. der Anbetung am Beispiel von biblischen Figuren fördert interessante neue Aspekte zutage – übrigens eines meiner Lieblingskapitel des Buches. Es lohnt sich hier eine intensive Beschäftigung um Parallelen zu Erscheinungsformen der Anbetung konstruktiv und kritisch unter die Lupe zu nehmen. Damit kann sie für sich selbst, vielleicht auch für die eigene Gemeinde oder im Blick auf andere Denominationen, nutzbar gemacht werden – im Sinne eines liebenswerten Umgang der Christen untereinander. Wenn dies geschieht, ist sicher im Sinne Martin Peppers etwas erreicht, nämlich, dass Gott unter uns lebendig wird und „mehr ist als ein Wort“.
Volker Gruch, freier Musikjournalist und Gemeindemusiker, evangelische Kirche Rimbach im Odenwald

„Die Anbetung Gottes ist die Mitte und das Ziel allen Lebens. Sie besteht nicht nur aus Gesängen, Gottesdiensten und Gebeten, sondern sie ist eine Lebenskraft. Martin Pepper ist es gelungen, diese Kostbarkeit und Mitte unseres Daseins in einer weitsichtigen, theologisch konzentrierten und praktischen Weise zum Klingen zu bringen. Dieses Orientierungs-und Lehrbuch sollte in keiner Kirchengemeinde fehlen.“
Pastor Dr. theol. Heinrich Christian Rust
Pastor der Braunschweiger Friedenskirche im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden

„Martin Peppers Lieder berühren mich schon seit vielen Jahren. In seinem Anbetungsbuch begegnet mir der Denker hinter den Liedern. Martin führt mich in das Wohnzimmer seiner Seele und zeigt mir seinen „inneren Bücherschrank“. Er erzählt Geschichten und deckt faszinierende Zusammenhänge auf. Sein Buch gibt mir spannendes Material für die Vertiefung meines Glaubens an die Hand. Es ist die Klaviatur eines anbetenden Herzens. Es ist der Subwoofer in Martins Musik, die tiefe Frequenz seines Denkens, die seine Songs immer wieder so satt und reich klingen lassen.“
Johannes Warth, Ermutiger und Überlebensberater

„Martin Pepper beleuchtet das Thema aus vielen Blickwinkeln: spirituell, psychologisch, biblisch, praktisch. Wunderbar! Und wichtig. Das Thema verdient es, in diesem 360°-Radius betrachtet zu werden. Es gibt genügend viel zu schmal blickende Betrachtungen zum Thema „Anbetung. Dieses Buch gräbt tiefer und macht weit auf. Liebevoll, sorgfältig und mit viel Verstand.“
Natasha Hausamman, Musikerin, reformierte Kirche Schweiz

„Ich war beeindruckt von der Tiefe und Weite dieses Buches. Statt in flachen und polarisierenden Diskussionen stecken zu bleiben, zeigt Martin Pepper den Facettenreichtum der christlichen Anbetung. Es ist ein Buch für die ganze Gemeinde, weil es den persönlichen Wert der Anbetung für alle Beteiligten aufzeigt. Wer jedoch irgendwie mit Anbetung zu tun hat, dem empfehle ich es zu lesen, weil es den Blick auf das Ganze mit der Suche nach Antworten im Detail verbindet.“
Jan Primke, Bassist, TV-und Radio Sprecher

“Martin Pepper ist mit seinem Buch „Faszination Anbetung“ tatsächlich eine faszinierende und tiefgreifende Beschreibung, ja Analyse, dessen gelungen, was uns Christen zentral ist: die Anbetung Gottes. Über das Wesen der Anbetung und ihre Formen in der Geschichte der Kirche bis in die heutige Zeit schreibt der Autor differenziert und tiefgründig. Er bleibt dabei dennoch sehr gut verständlich und lesbar. Seine Einsichten fördern ein Verständnis von Unterschiedlichkeit, Vielfalt und Freiheit („Der Glaube fordert in vielem eine neue Gesinnung. Er fordert aber nirgends einen konformen Geschmack und Stil.“). Pepper zeigt, wie man Menschen von heute Wege in die Anbetung Gottes ebnet.”
Karl Fischer, Geschäftsführer der Charismatischen Erneuerung in der Katholischen Kirche

„Dieses Buch ist eine echte Tiefenbohrung. Wer bisher dem Thema Anbetung skeptisch gegenüberstand, weil es ihm vielerorts zu flach, zu vordergründig, zu engperspektivisch erschien, dem werden sich hier Horizonte der Tiefe und Weite öffnen, die deutlich machen, dass wir oft nur die Spitze des Eisbergs sehen und darüber zu vorschnell urteilen. Aber auch wer sich bisher als begeisterter Anhänger moderner Lobpreismusik und als unbekümmerter Praktiker auf dem Gebiet der Anbetung betätigt hat, dem eröffnet sich hier eine ganz neue Welt, weil Martin Pepper dem Thema vieldimensional, hintergründig und tiefsinnig nachspürt und damit manche tatsächliche Einseitigkeit und Oberflächlichkeit in Frage stellt und durch die nötigen Fundamente und Weitblicke ergänzt. In einer erfrischenden und faszinierenden Weise verknüpft er Einsichten aus Theologie, Philosophie, Sozialkunde, Kunst und Musik miteinander zu einem bunten Teppich. Biblische Bilder und moderne Praxis- und Alltagserfahrungen machen das Ganze anschaulich und lebendig. Ich habe bis jetzt nichts zu diesem Thema gelesen, was in Tiefe, Breite, Vielfalt, Kreativität und Inspiration vergleichbar wäre. Das Buch macht Lust, sich neu auf die Suche zu machen nach dem unentdeckten Land, das noch jenseits dessen wartet, was wir bisher als “Anbetung” kennen, praktizieren – und manchmal auch verurteilen. Und es macht deutlich, dass dieses Land weit ist. Nicht zuletzt dadurch, dass wir hier erst den ersten Teil einer Trilogie in der Hand halten, auf deren weitere Teile wir mit Spannung warten dürfen.
Dr. Guido Baltes, evangelischer Pfarrer, Dozent am MBS Bibelseminar und Lobpreisleiter im Christus-Treff Marburg.